Donnerstag, 6. Oktober 2016

24 Fragen zum Buchbloggen

Auf Tobis Blog Lesestunden.de gibt es einen interessanten Beitrag übers Buchbloggen. Und zwar beschäftigt er sich mit der Frage: "Wie läuft das mit dem Bücherbloggen?"
Dazu hat der anderen Buchbloggern Fragen gestellt und da möchte ich gern drauf antworten. Auch, um euch einen Einblick in mein Leben zu geben. Ich wünsche euch viel Spaß!


Wie entscheidest du, ob du über ein Buch bloggst oder nicht?
Wenn mir jemand ein Buch zum Rezensieren gibt, dann rezensiere ich es auch. Sollte es übelst schlecht sein, bespreche ich es mit dem Autoren. Mir ist es wichtig, was ich lese, zu bloggen, auch wenn es keine 4 oder 5 Sterne bekommt. Manche Bücher aus meinem SuB zum Beispiel blogge ich nicht, weil die schon älter sind oder jedermann sie kennt und sie ein Band einer Reihe sind (z.B. Das Lied von Eis und Feuer Band 4).

Woher nimmst du deine Inspiration für neue Beiträge?
Von anderen Blogs oder durch meinen Alltag.

Was willst du mit deinem Blog erreichen?
Damals habe ich den Blog für mich gegründet. Als "Tagebuch" könnte man sagen. Irgendwann wollte ich den Blog nutzen, um auf meine eigenen Bücher aufmerksam zu machen. Schon mal den ein oder anderen Leser auf meine kommenden Veröffentlichungen zu informieren, Hintergrundgeschichten dazu preiszugeben. Mittlerweile habe ich weniger Zeit zum Bloggen, schaffe keine 5 Beiträge mehr im Monat. Ich habe mich damit abgefunden, dass mein Blog nie so ein großer Bücherblog wird, wie es andere sind.

Wie viel Zeit nimmst du dir für das Verfassen eines neuen Beitrags?
So viel Zeit, wie ich eben brauche. Ich habe keine Deadlines. Was ich regelm. gepostet habe, war jeden Dienstag ein Wochengedicht aus meiner Sammlung und 1x/ Monat ein Kapitel meines Onlineromans bis es beendet war. Heute poste ich alle 3 Monate einen Lesestatus. Alle anderen Beiträge sind ohne Deadline.

Wie oft erscheint in deinem Blog ein Beitrag?
 1-3x /Monat. Kommt ganz drauf an, wie gut ich mit den Büchern durchkomme und was ich noch so zwischen den Rezis poste. Will ja nicht irgendwas posten.

Bloggst du regelmäßig und hast feste Tage bzw. Abstände in denen Beiträge erscheinen?
Jein. Wie o. erwähnt poste ich jedes Quartal einen Lesestatus, in dem ich schreibe was ich und wie viel ich gelesen habe.

Hast du einen festen Tag, an dem du Blogbeiträge schreibst und dich um deinen Blog kümmerst?
Lange Zeit nicht, da ich aufgrund vieler verschied. Arbeiten (Studium, Schreiben ect) tagsüber alles unter einen Hut bringen will, arbeite ich seit neustem mit einem "Stundenplan", wo u.a. Zeit fürs bloggen eingerichtet ist. Bisher konnte ich mich aber nur schwer dran halten, da meine Große zur Schule geht, jetzt schon 2x der Stundenplan bei ihr gewechselt hat (obwohl das Schuljahr erst vor 4 Wochen begonnen hat)  und sie auch noch nicht im Hort ist. Ich komme also nicht immer dazu, meinen eigenen Plan einzuhalten.

Hast du mehrere Beiträge fertig verfasst als Entwurf, oder veröffentlichst du jeden Beitrag sofort?
Ja, früher war das so, wo ich mehr als 3x/Woche gebloggt habe, dass die Beiträge schon fertig waren.

Hast du Hilfsmittel, wie einen Planer, eine App oder irgendein Gadget?
Planen tue ich ja. Mehr als das, mach ich aber nicht.

Schreibst du deine Beiträge direkt in WordPress bzw. der Blogsoftware, oder zuerst auf Papier oder in anderer Software?
Direkt dort, wo ich sie veröffentlichen will.

Schreibt du die Beiträge auf einmal, oder in mehreren Schritten?
 Da ich arbeiten gehe, einen Hund, Haushalt und 2 Kids habe, MUSS ich das splitten. ;-)

Hast du schon einmal einen Beitrag komplett verworfen, weil du mit der Qualität nicht zufrieden warst?
 Ja.

Wo schreibst du deine Beiträge (z.B. immer auf dem iPad Pro in der Badewanne)? Gibt es ein Bild von deinem „Blogarbeitsplatz“?
Im April 2015 hatte ich bereits meinen Arbeitsplatz in einem Beitrag vorgestellt. Er sieht mittlerweile ein wenig anders aus, da meine Große ihre Haushufgaben dort macht, aber ansonsten arbeite ich weithin genau dort.

Bloggst du alleine oder mit anderen zusammen?
Allein.

Machst du für deine Beiträge eigene Fotos? Wenn ja, welche Rolle spielen sie für dich und wie bereitest du sie auf? Wie viel Zeit investierst du für deine Fotos?
I.d.R. mache ich die Fotos selbst, nehme aber auch gern welche von Pixabay, die sind lizenzfrei. Ich investiere die Zeit in die Fotos, die sie eben brauchen.

Besprichst du auch Rezensionsexemplare und wie gehst du damit um?
Wie soll ich damit schon umgehen? Respektvoll. Ich bin selbst Autorin, daher weiß ich, was man für eine Arbeit hineinsteckt, und wie viel Zeit es kostet einen Roman zu schreiben und dann noch zu veröffendlichen. Bisherige Rückmeldungen der Autoren zu meinen Rezis war bisher immer positiv.

Wie wichtig sind für dich Social Media Kanäle und wie viel Zeit und Aufwand verbringst du, sie zu pflegen?
Sie sind mir sehr wichtig! Allerdings habe ich auch noch ein Leben außerhalb des Bloggeralltags und das hat 100% Vorrang. Wenn ich also mal ein Wochenende mit meinen Kindern verbringen will, muss das Bloggen eben mal warten. Leider habe ich auch nicht die Zeit an jeder Bloggeraktion teilzunehmen oder mich stundenlang durch andere Blogs zu lesen, um sie zu kommentieren. Das mache ich nur, wenn ich Zeit habe. Ich bin eben "nur" eine Teilzeitbloggerin.

Wie viel Zeit investierst du in technische Anpassungen und Pflege deines Blogs?
 Ich muss zugeben, recht wenig.

Was recherchierst du, bevor du ein Buch rezensierst?
Leseprobe, allgemeine Grunddaten über den Autor und natürlich Inhalt des Buches.

Machst du auch einmal eine längere Pause vom Bloggen?
Einmal habe ich das bisher gemacht, da war ich von der Arbeit her so massig eingespannt, dass ich zu keinem Blogbeitrag gekommen wäre.

Beeinflussen dich andere Blogger oder Verlage über Themen oder Bücher zu schreiben? Wie groß ist dieser Einfluss?
Nö. Ich blogge über das, was mich gerade interessiert.

Wie entscheidend ist für die die Aktualität eines Buches? Schreibst du lieber über aktuelle Bücher oder ist der Erscheinungszeitpunkt egal?
Ganz egal ist mir das Erscheinungsjahr nicht. Ein Buch aus 2006 rezensiere ich nicht mehr. Es wird dennoch auf meinem Blog erwähnt. Entweder in Form einer Buchvorstellung oder es taucht im Lesestatus auf. 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen