Montag, 28. Dezember 2015

(Buchvorstellung) Maluna Mondschein - Die kleine Gutenacht-Fee

Maluna Mondschein - Die kleine Gutenacht-Fee




Maluna Mondschein - Die kleine Gutenacht-Fee"
von Andrea Schütze und Tina Kraus
Verlag: Ellermann
Auflage: Januar 2014
128 Seiten

Vom Hersteller empfohlenes Alter: 4-6 Jahre


Rückseite:
 Heute ist Menschenkinder-Tag! Und das bedeutet für die kleine Gutenacht-Fee Maluna Mondschein: Vom Zauberwald geht es in die Menschenwelt, um den Kindern ihr Feengeschenk zu bringen. Doch Vorsicht û wenn jemand am Abend nicht brav ins Bett gegangen ist, heißt es ganz schnell: äZack, kein Feengeschenk!ô. Aber bevor Maluna überhaupt los fliegen kann, muss sie erstmal ihre Postballons abholen und die Hexe Ranunkel Krakelei besuchen.



Montag, 21. Dezember 2015

Lesestatus 2015 Oktober - Dezember

Im Lesestatus 2015 Oktober bis Dezember werdet ihr erfahren, wie viele Bücher und vor allem welche Bücher ich in dieser Zeit gelesen habe. Manche Bücher habe ich schon früher begonnen zu lesen. Ich notiere die Bücher in dem Monat, in dem ich sie beende. Bücher die ich rezensiert habe, erkennt ihr an dem "(R)".



Im 4. Quartal 2015 habe ich 6 Bücher gelesen. Davon war eins ein E-Book. Eins von den sechs Büchern war kein Roman, sondern etwas zum Thema Kindererziehung. Ansonsten umfasste die Genres Fantasy, Liebeskomödie und Erotik.


"Das Lied von Eis und Feuer 03: Der Thron der Sieben Königreiche" von George R. R. Martin mit 576 Seiten.

(R) "Flamme der Seelen: Dämmernebel" von Melanie Völker mit 330 Seiten.

(R) "Temperamentvolle Leidenschaft: Zwischen Liebe und Lust" von Don Ramirez mit 300 Seiten

(R) "Küss mich wach - Tales of Chicago1" von Mila Summers mit 166 Seiten

"Kinder verstehen. Born to be wild: Wie die Evolution unsere Kinder prägt" von Herbert Renz-Ploster mit 512 Seiten.

(R) "Der Dämon von Naruel: Der Berg der Elemente" von Janine Prediger mit 288 Seiten



Am Besten gefallen hat mir "Der Dämon von Naruel", nachfolgend kommt der Roman von Melanie Völker. Beim Buch von Herbert Renz-Polster habe ich sehr lange gesessen. Das war schon ein echter Brummer! Mit dem Buch hatte ich lange pausiert(also vor Oktober begonnen), weil es teilweise doch recht reine Theorie zur Evolutionstheorie und Psychologie war. Den 3. Band von GoT fand ich etwas langweilig, habe ihn auch Lovely Books auch nur mit 3 Sterne bewertet.

Dienstag, 15. Dezember 2015

(Gemeinsam Lesen Dez.15) Kinder verstehen






Ich mache noch mal bei der Aktion "Gemeinsam Lesen" mit. Für dieses Jahr das letzte mal. :-)
Wenn ihr mehr erfahren wollt, dann klickt auf den Blog von Schlunzen-Bücher.




1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Es ist diesmal kein Roman. Es ist ein Buch zur Kindererziehung. "Kinder verstehen - Born to be wild: Wie die Evolution unsere Kinder prägt" von Herbert Renz-Polster. Ich bin auf Seite 413(von insg. 511).



2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
" Interessant an diesem Bären ist eigentlich nur die Eleganz, mit der er ein Defizit der Eltern (nämlich ihre heutigen Schwierigkeiten, die nonverbalen Signale des Säuglings intuitiv zu verstehen) zu einem Defizit des Babys macht - das die Eltern dann gleich beheben können, indem sie ihrem dummen Baby einen neuen Kommunikationskanal eröffnen!"
(Kapitel Fetisch Förderung? - hier geht es um die Frage wie viel Förderung in welchen Bereichen und in welchen Ausmaß zu einem "Fetisch" werden)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Das Buch ist ein echter Klops. Ich habe lange pausiert, weil das oft reine Theorie ist und sehr ins psychologische und wissenschaftliche geht. Nun möchte ich es aber dieses Jahr noch zu Ende lesen um im Neujahr mit neuen Büchern durchzustarten. Das Buch bietet sehr viel Hintergrundwissen und ergänzt meinen Lehrgang zur Erziehungsberatung.

4. Wenn ihr das letzte Buch was ihr gelesen habt umschreiben könntet, was würdet ihr ändern?
Das letzte Buch dass ich gelesen habe, war ein erotischer Roman, geschrieben von einem Mann. Ich hätte mehr "unwichtige" Details mit reingebracht. Manchmal will man eben zwischen den Sexszenen doch noch mehr lesen als " Sie telefonierten lange und tragen sich am Abend in einer Bar." Da fehlte mir die Liebe zum Detail und das hätte ich mitreingebracht.





Freitag, 11. Dezember 2015

Nikolaus-Gewinnspiel-Auslosung

Ich habe euch ein kleines Video aufgenommen. Wenn ihr wissen wollt, wer das Buch "Hinter den Kulissen" gewonnen hat, schaut euch das Video an.




Natürlich erfahrt ihr auch so, wer gewonnen hat.



Liebe Janine Prediger, ich wünsche dir ganz viel Spaß mit dem Buch! :-)

Sonntag, 6. Dezember 2015

(Nikolaus-Gewinnspiel) Hinter den Kulissen


Ich werd bekloppt! Am 1. Dezember kam die Anthologie "Hinter den Kulissen - wenn Worte zu Geschichten werden" heraus, in der ich eine kleine süße Kurzgeschichte beigesteuert habe.

http://autorenimnetzwerk.com/antologie/anthologie-leseprobe/
Mit einem Klick auf das Bild zur Leseprobe

Es war ein ganz normaler Tag in der Facebook-Gruppe Autoren_Netzwerk. Diskussionen über Schreibblockaden, korrekte Grammatik und Marketingstrategien standen auf der Tagesordnung. Dann war plötzlich die Rede von einer gemeinsamen Anthologie. Schnell wurde klar, dass es hierbei nicht nur um heiße Luft ging, sondern alle außerordentliches Interesse zeigten. Zahlreiche SchriftstellerInnen beteiligten sich an der Erstellung eines Konzeptes und somit war der Startschuss für die Autoren_Netzwerk-Anthologie gegeben.
Wir einigten uns darauf, den Gesamterlös einem wohltätigen Zweck zukommen zu lassen - der Stiftung ‚Brot und Bücher‘ von Tanja und Werner Kinkel.
Unser Dank gilt allen Beteiligten, AutorInnen, LektorInnen, CoverdesignerInnen, für ihren unermüdlichen und freiwilligen Einsatz, um diese Anthologie möglich zu machen.



Wenn ihr meinen Blog mitverfolgt, werdet ihr bereits die Entstehungsgeschichte zu "Fiducia" gelesen haben. Wenn nicht, gibt es hier ein paar Hinweise auf die Geschichte:
In meiner Kurzgeschichte wird der Frage nachgegangen warum es heute keine Feenwesen mehr gibt. Warum sind sie verschwunden? Fiducia ist nicht nur der Titel der Story, sondern auch die zuversichtliche ( ;-) ) Hauptprotagonistin.
Schaut euch den Trailer auf Youtube an. Ich freue mich über euren Daumen hoch. ;-)



Das Buch ist also bereits seit dem 1. Dezember frei käuflich als Taschenbuch und E-Book. Doch zur Feier des Tages, weil heute Nikolaus ist, könnt ihr ab heute ein Taschenbuch davon gewinnen. Dazu packe ich noch die ein oder andere Nascherei dazu.


Folgendes ist dabei zu beachten:

  • (Freiwillig) Follower meines Blogs sein (zb. über Facebook, google+ usw)
  • (Freiwillig) Teilen des Blogartikels
  • Kommentieren des Blogartikels. Und zwar würde ich gern eure Theorie hören. Wenn es mal wirklich Feen gegeben haben soll, was glaubt ihr, warum sind sie verschwunden? Oder zeigen sie sich nur nicht und sind immer noch da? Was glaubt ihr? 
  • Wenn ihr mir irgendwo folgt, nennt mir euren Namen im Kommentar, damit ich euch anschreiben kann (im Falle eines Gewinnes).
  • Keine Barzahlung des Gewinns
  • Keine Haftung für den Postversand
  • Versand innerhalb Deutschlands, Österreich und Schweiz
  • Daten werden nicht an Dritte weiter gegeben
  • Gewinner erklärt sich bereit namentlich genannt zu werden
  • Komplett anonyme Kommentare(Keinen Namen ect) haben keine Teilnahmeberechtigung

Das Gewinnspiel läuft ab 6. Dezember bis einschließlich 10. Dezember kurz vor Mitternacht.
Am 11. Dezember lose ich aus.


Viel Glück

Freitag, 4. Dezember 2015

Buch-Rezension: Temperamentvolle Leidenschaft 2

Temperamentvolle Leidenschaft - Zwischen Liebe und Lust



Autor: Don Ramirez
Titel: Temperamentvolle Leidenschaft
Untertitel: Zwischen Liebe und Lust
Verlag: Self Publishing
Erscheinungsdatum: Mai 2015
Seitenanzahl: 300
Genre: Erotik
Gelesen als: Print, Taschenbuch
Band einer Reihe: 2 von bisher 2
ISBN: 978-3734769986



Inhalt
Bei diesem Buch handelt es sich um eine Erotikbiographie des Autors selbst. Don schildert eindrucksvoll sein sexuelles Leben. Interessant dieser Buchreihe ist dass Don seine Frauen bewerben lässt, um die sexuellen Begegnungen ins Buch aufzunehmen. Man darf also davon ausgehen, dass die Frauen davon in Kenntnis gesetzt wurden, dass man über sie eine Geschichte schreibt.

Don ist wieder Single nachdem er und seine Verlobte sich getrennt haben. In den ersten Wochen stolpert er in ein Abenteuer mit der hübschen Sandra und lernt dabei auch Annalena kennen. Sie verbirgt eine heimliche Leidenschaft, die Don vorher nicht bekannt war. Die beiden bleiben nicht die einzigen Freundinnen, die Don den Kopf verdrehen. Melanie schafft es, ihn zu halten und mit ihm aufregende Monate zu verbringen. Doch das Glück währt nur kurz, denn Anita tritt in Dons Leben. Mit ihrer temperamentvollen Art ist sie genau sein Geschmack. Als sich Anita und Don treffen, verlieben sie sich Hals über Kopf und wollen trotz der großen Entfernung zusammenbleiben. Doch das geht nicht ohne weitere Hindernisse aus dem Weg zu räumen.


Erster Satz
Die Musik ist so laut, dass ich die Fahrgeräusche gar nicht wahrnehme.


Cover
Das Cover finde ich sehr schön! Auch wenn es schwarz-weiß ist, hat es eine sehr angenehme Wirkung aufgrund der wenigen schlichten Farbkleckse. Auch die abgebildeten Personen sind wunderschön und ich sehe mir das Cover immer wieder gern und lange an. Es passt auch hervorragend zum Buchtitel und zum Inhalt des Buches.

Schreibstil und Sprache
Der Autor ist gleichzeitig der Protagonist und somit ist das Buch aus seiner Sicht geschrieben - aus der Ich-Perspektive. Der Lesefluss ist schnell. Die Sätze sind nicht kompliziert und der Inhalt selbst ist auf das Wesentliche konzentriert. Die Dialoge sind gut, sie wirken sehr authentisch. Die Stilmittel sind einfach gehalten und typisch für einen Erotikroman.


Fazit
Man merkt schon das der Autor ein Mann ist. Oft ist es mir zu mechanisch erklärt. Das erinnert mich irgendwie an einen Pornofilm, bei dem man die Szenen zwischen den Sexakten übergeht, weil sie uninteressant sind. So kamen mir einige der nicht-sexuellen-Handlungen vor.
Vielleicht bin ich zu sehr epische Fantasytexte gewöhnt, aber manchmal fehlte mir die Tiefe und die Liebe zum Detail. Ab und zu wäre es ganz angenehm gewesen mehr zu lesen, mehr zu erfahren als "Sie telefonierten Stunden lang und am nächsten Tag fuhr er zu ihr nach Hause."(kein direktes Zitat). Leider sind mir einige Plotfehler aufgefallen, die den Lesespaß etwas gedämpft haben. Die erotischen und intimen Szenen sind sehr gut geschrieben. Der Hauptprotagonist ist sehr authentisch, das mag ich.
Alles in Allem ist das Buch jetzt nicht so der absoluter Hit. Er ist weder besonders schlecht, noch besonders gut. Es ist eine nette Lektüre zum Einheizen, wenn man nicht besonders tiefgründige Literatur lesen mag. Und es ist etwas für zwischendurch, finde ich. Ich konnte den Roman leider nicht an einem Stück lesen. Zu viele Frauen, zu viele Sex-Szenen hintereinander, dann wieder über einen Plotfehler gestolpert usw. Von daher bekommt das Buch von mir nur 3 Sterne.


Bewertung