Dienstag, 30. Juni 2015

Wochengedicht 28


Schlaf ein


Schlaf, schlaf mein kleiner Bär,
träum ganz friedlich,
hab keine Angst mehr.
Schlaf ganz lieblich.
Mach die Augen zu und schlaf in nu’.
Ich bin bei dir und halt’ dir die Hand,
durch das große, weite Schlummerland.
Schlaf, schlaf mein kleiner Bär,
Die Vögel kommen von ganz weit her.
Die Vögel singen ein Schlaflied
Ich hab dich so lieb.
Mach es dir gemütlich und kuschel dich ein,
Denn ich kann nicht bei dir sein.
Schlaf mein großer Kuschelbär.

1 Kommentar:

  1. Soosoosoooooo sweeeeeeeet :) !!!
    Schade das es nicht öfder Gedichte gibt !!!

    AntwortenLöschen