Dienstag, 26. Mai 2015

Wochengedicht 23

Meine Leere


Heute ist der Tag so schön.
Die Sonne scheint und der Wind ist warm.
Nur ich bin eiskalt.
In mir fühle ich eine innere Leere.
Als hätte ich keine Gedanken, keine Sorgen, keine Probleme.
Doch genau das habe ich.
Probleme und Sorgen.
Alles um mich herum ist grau.
Ich sehe nur mich in Farbe.
Ich bin scheinbar auf diesem Planeten nicht nötig.
Niemand, wirklich niemand will mich sehen.
Niemand will mich hören.
Ich bin nicht existent.
Ja genau.
Ich bin eine herum irrende Seele,
die niemanden hat.
Wahrscheinlich auch das Leeregefühl in mir.
Wer bin ich? Wer bin ich?
Sag mir, wer bin ich?
Bin ich jemand?
Wer bin ich wirklich?
Und wo komm ich wirklich her?
Habe ich eine Vergangenheit?
Und habe ich keine Zukunft?
Alles ist so grau.
Wenn ich mich nicht bald finde, werde ich meine Farbe verlieren
Und für immer unscheinbar sein.....


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen