Dienstag, 21. April 2015

Wochengedicht 18


Dein Geheimnis






Im Degen der Geheimnisse, ist die Quelle.
Ein Meer aus Lügen.
Ein Strand aus schwarzer Erde.
Ich seh’ in deine Augen und erkenne dieses Bild.
Dieses Ölgemälde.
Was verbirgt sich hinter deinem Horizont?
Versteckst dich vor mir und weichst mir aus.
Ich erzähl’ dir viel, doch du mir nie etwas.
Ich erkenne etwas in deinen Augen.
Es sind Bilder der Vergangenheit.
Ich werde dich schon kriegen.
Du sagst mit bestimmt nicht, was mit dir los ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen