Sonntag, 15. März 2015

Die Leipziger Buchmesse 2015



Zuletzt war ich auf der Leipziger Buchmesse in ganz jungen Jahren mit einer Freundin und deren Vater. Dieses Jahr bin ich erstmals wieder gefahren. Und zwar mit einer Freundin.

Hier seht ihr meine Ausbeute:


"Der Psychopath in dir - Endecke deine verborgenen Stärken!" vom Fischer Verlag.
"Katzendämmerung" vom Luzifer Verlag.
"Endecke die Natur" (Kinderwissensbuch) vom Meyers Verlag.

Außerdem habe ich kleine Heftchen (Leseproben) mitgenommen, Broschüren von den Verlagen Visitenkarten, einen Gratismanga und eine gratis CD erotischer Hörproben.
Eine Sache ist auf dem Bild jetzt nicht zu sehen. Ein Stoffposter mit einer Animefrau drauf. Das zeige ich jetzt aber nicht, weil ich das nicht auspacken möchte. Es ist ein Geburtstagsgeschenk für meinen Mann.

Ich habe all meine Lieblingsverlage  und noch andere besucht:  Art Skript Phantastik, Luzifer, Bookspot, Blanvalet, Mondwolf, Wölfchen, Papierverzierer, Amrun, Blue Panther Books, BoD, DTB, Mira, Fischer, Wagner, Heyne, Goldmann u.n.v.m.
Nur den Torsten Low Verlag, habe ich nicht gesehen. Schade.

Wir waren heute Mittag bis Nachmittag dort. Also am letzten Messetag. Es war nicht zu voll, es ging. Ich habe viele Verlage gesehen, die ich vorher nicht kannte. Zum Beispiel den Luzifer Verlag. Und er gefällt mir auf Anhieb. Dort habe ich sogar ein Buch gefunden, dass ich mir dann auch gekauft habe. Die Manga Convention durfte natürlich nicht fehlen! Da sind wir auch gewesen. Ich war ja damals schon dort. Meine Freundin war zum ersten Mal da. Wir mögen beide Anime und Manga. Ich sollte mal wieder anfangen meine Mangas zu lesen, die in meinem Bücherregal stehen. Hmm. Ich stand da vor den ganzen Mangas und dachte mir "Die sehen alle so toll aus und hören sich interessant an. Aber wenn ich jetzt einen Manga kaufe, müsste ich die ganze Reihe davon kaufen um die Geschichte zu verfolgen".





Ich bin ein Büchersammler und liebe es meine Bücher im Regal stehen zu haben. Wir haben zwar auch ein Kindle, aber das nehme ich fast nie. Und wenn, dann nur, wenn ich im Dunkeln lesen will. Das kommt so gut wie nie vor, außer ich bin mal im Krankenhaus.
Eine Sache ist mir passiert, die ärgerte mich tierisch. Die Verlage sind durch eine abgerundete halbe Stufe vom Gang abgegrenzt. Ich mit der Tragetasche und einem Beutel will also runter und Fall voll auf die Nase, als ich einer Frau ausweichen will uns ich mit beiden Taschen hängen bleibe, dann rempel ich jemanden dabei an und falle voll hin. Was machen die Leute um mich herum? Einen Kreis bildend blöde gaffen. Vor Wut habe ich in den Raum hinein gesagt, dass alle nur blöd gucken statt zu helfen. Dann hat mir eine Frau mir meine Tasche gegeben die wegefallen war.  Und so schnell die Leute mich anschauten, so schnell waren sie weg. Also ehrlich ... 

Gut, war schnell vergessen. Ich habe mich auch nach Self-Publishing-Verlagen umgeschaut. Ich sah auch ganz viele Verlage die ganz groß dran zu stehen hatten, dass Manuskripte abgegeben werden können. Naja aber ich muss eins erst mal schreiben. ^^ War jedenfalls interessant.
Der Tag war wirklich schön und es hat Spaß gemacht. Das Kinderwissesbuch werde ich morgen meiner älteren Tochter geben. Die wird sich ganz sicher freuen.

Und wart ihr auch auf der LB? Wie hat es euch dort gefallen? Was habt ihr erlebt und gekauft?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen