Dienstag, 3. Februar 2015

Wochengedicht 7


Die Puppe



Der Tau,
er gefriert.
Rot. Voller Blut.
Umringt von Toten.

Ein Massaka.
Tod und Leid.
Verachtung.
Die Puppe, die so voller Blut.
Sie ist kaputt.
Nur ein Auge.
Nur einen Arm.
Keine Zähne mehr.
Ihr Leben,
ganz leer.
Tot ist sie.
Regungslos.
Ganz ohne Bewegung.
Ganz allein.

Kein Leben mehr,
kein Segen mehr ...

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen