Dienstag, 20. Januar 2015

Wochengedicht 6

Schicksal



Du sagest mal zu mir,
Wenn sich eine Tür schließt,
öffnet sich eine andere.

Schicksal.
So nennt man etwas, dass niemals ohne Grund passieren konnte.
Wo führt es uns hin?
Was macht es mit uns?
Was ist unsere Aufgabe?

Man lernt jemanden kennen.
Man lernt ihn zu schätzen,
zu lieben,
zu achten.
Man lernt was dazu.
Und wenn derjenige dann geht,
schließt sich eine Tür und der Schlüssel verschwindet.
Es gibt so viele Schlüssel.
Es gibt so viele Türen,
aber es passt immer nur ein Schlüssel in ein bestimmtes Schloss.

Menschen die immer nur Glück haben
und noch nie eine Tür schließen mussten,
wissen gar nicht, wie wertvoll das Leben ist
und wie viele Türen es noch gibt,
die einem zeigen,
dass das Schicksal gute wie auch schlechte Momente bereit hält.
Irgendwann werden sie kommen
und dann werden sie nicht vorbereitet sein.

Menschen die selten Glück haben,
wissen wie es ist, eine Tür nach der anderen zu öffnen.
Und sie fragen sich,
was das Leben jetzt noch für sie bereit hält.
Sie sind vorbereitet und wissen was zu tun ist.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen