Samstag, 24. Januar 2015

Buch-Rezension: Das bin ich - Tagebuch für die ersten sechs Jahre

Das bin ich! - Tagebuch für die ersten sechs Jahre




Autor: Silke Schmidt (Illustrator), Heike Bräutigam (Assistentin)
Titel: Das bin ich!
Untertitel: Tagebuch für die ersten sechs Jahre
Verlag: Kunstmann
Seitenanzahl: 120 
Format: Print, gebunden
ISBN:
978388897980
 
 Inhalt
 Das Buch "Das bin ich!", ist für Eltern. Hier werden viele süße und wichtige Dinge aus dem Leben des Kindes bis zum sechsten Lebensjahr aufgeschrieben. Ein Tagebuch mit ganz viel Platz für Fotos und Fußabdrücke und eingeklebte Haarlöckchen.
Es beginnt gleich auf der ersten Seite: Hier kann man ein Foto von seinem Babykind hinein kleben, schreiben wie es heißt, wann und wo es geboren wurde. Auf der zweiten Seite, kann man eintragen wie der erste Tag verlaufen ist. Auf den nachfolgenden Seiten ist das Buch recht gut gegliedert. Es gibt Platz für den ersten Fußabdruck und für den Fußabdruck des 6. Lebensjahres. Nebeneinander, damit es sich schöner vergleichen lässt. Es gibt eine Größentabelle, wo man die Körpergröße eintragen kann. Man kann die Höhepunkte des ersten Lebensjahres eintragen. Geburtstage werden erfragt, und es gibt Platz für Wünsche, die Mama, Papa, Oma und Opa hinein schreiben können. Es gibt Platz für die lustigsten oder tollsten Sprüche, die das Kind von sich gegeben hat. Man kann auf vielen Seiten die tollsten Meisterwerke des Kindes hinein kleben, die es gemalt hat. Mit was hat das Kind am liebsten gespielt in welchem Alter? Welche Lieder hat es am liebsten gesungen und welche Bücher hat es verschlungen. Welcher Zahn kam eigentlich zuerst und welche folgten? Welche Kinderkrankheiten und Impfungen hatte es? Es gibt sogar Platz für eine eingeklebte Haarsträhne beim Kapitel des ersten Haarschnitt's. Augenblicke der letzten sechs Faschingskostüme und wie die Erfahrung in dem Kindergarten war. Wie war der ersten Tag in der Krippe und wer sind eigentlich die besten Freunde? Vieles kann man mit Fotos sagen oder ergänzen. Das Buch endet mit dem ersten Schultag und ist schön illustriert und sehr farbenfroh. Das Buch ist für Eltern gedacht. Eltern die immer in Erinnerung behalten möchten, wie ihr Kind in den ersten Jahren aufgewachsen ist. Viele kleine, scheinbar unwichtige Dinge, werden zu schnell vergessen. Wann bekam mein Kind den ersten Zahn? Wann kam der erste Wackelzahn? Was für ein süßes Kostüm hat mein Kind mit Drei getragen und was waren seine ersten Worte? Wenn das Buch einige Jahre im Schrank steht und man es nach langer Zeit heraus holt, kann man wunderbar in Erinnerungen schwelgen. 

Cover
Das Cover ist sehr ansprechend. Besonders der blaue Hintergrund passt perfekt zu den kräftigen Farben der Figuren auf dem Cover. Alles was Kinder ausmachen, ist darauf zu sehen. Die einzelnen Figuren, Zahlen und Tiere sind harmonisch auf dem gesamten Cover verteilt. Es wirkt nicht überladen.

Schreibstil und Sprache
Es gibt keine ganzen Sätze. Es sind Satzteile die vom Leser des Buches durch seine eigene Schrift ersetzen werden müssen. Das Buch geht vom Datum aus, nicht vom Alter des Kindes. Was sehr schade ist, denn Eltern interessiert es meistens weniger wann etwas war, sondern wie alt das Kind in dem Moment war. Es gibt viel Platz zum freien schreiben, aber meistens sind die Seiten durch Textvorlagen, die man vervollständigen muss, ausgefüllt. So bleibt leider nur bedingt Platz etwas eigenes zu schreiben.

Illustrationen
Es sind keine Kunstwerke. Aber das müssen sie auch nicht sein. Die Zeichnungen sehen sehr witzig aus und thematisieren die jeweiligen Seiten sehr genau. Das ganze Buch ist farbenfroh. Es gibt fast keine weißen Seiten. Die Illustrationen sind alle sehr abwechslungsreich.


Ganz persönliche Meinung und Fazit
Für jemanden der gerne Vorlagen bevorzugt und nicht seitenweise selbst schreiben möchte, ist dieses Buch geeignet. Auch wenn es farbenfroh sein soll und ein stabiles Buch. 
Mir persönlich ist es zu viel Vorlage. Ich hätte gerne mehr "Tagebuch" geschrieben statt wie in einem Freundebuch halbfertige Sätze zu beenden. Mich stört besonders die "am" am Anfang mancher Zeilen. Mir als Mutter, ist es wichtiger, zu wissen wie alt mein Kind beim ersten Schritt gewesen ist. Oder wie alt mein Kind war, als es krabbeln lernte. Mit einem Datum, das ich sowieso nicht mehr weiß(da ich das Buch 4,5 Jahre nach der Geburt meines Kindes ausfüllte), kann ich nichts anfangen, weil ich dann erst im Kopf ausrechnen muss, wie alt mein Kind an diesem Tag gewesen ist. Ich habe deswegen das "am" durchgestrichen und ein "mit" drüber geschrieben.
Besonders enttäuscht bin ich von dem "So groß bin ich!"-Diagramm. Es handelt sich einfach nur um karierten Hintergrund auf dem Zahlen stehen, wo man einen Punkt setzen kann um eine Zeitlinie zu erschaffen. Leider ist es in einem recht unregelmäßigem Abstand, weshalb ich auf der Skala kaum korrekt eintragen kann, wie groß mein Kind mit ein oder zwei Jahren war. Ich habe deswegen für mich neben den Punkt die Zentimeter hingeschrieben. Ich suchte ein Buch das ich später meinem Kind in die Hand geben kann. Besonders toll finde ich aber, dass man dort als Eltern oder Großeltern kleine Texte in Form von Wünschen niederschreiben kann. Ganz süß gemacht! Und auch, dass Platz für unvergessliche Sätze des Kindes dabei ist.  Mir fehlt aber leider noch so etwas wie "Wie groß und schwer warst du zu deiner Geburt?" Das wird leider nicht thematisiert. 
Als "Tagebuch" würde ich es nicht titeln, denn das beinhaltet, dass man viel frei schreiben kann.  Und das kann man bei diesem Buch leider nicht.
Bewertung:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen